Ansprechpartnerin Doreen Rosenberg

Mobil:

0151/74110997

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

So können Sie uns erreichen:

SG Bornim e.V. 1927
Golmer Chaussee 12
14469 Potsdam (Bornim)

 

Telefon / Fax: 0331-520433
E-Mail:  verein@sg-bornim.de

 

 

 

Satzung

§ 13 | Vorstand

(1)

Der Verein hat

a)

einen geschäftsführenden Vorstand (das Präsidium) und

b)

einen erweiterten Vorstand.

(2)

Der Geschäftsführende Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten und dem Schatzmeister. Nach § 26 BGB wird der Verein durch jeweils zwei Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes in Gemeinschaft vertreten. Der geschäftsführende Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren nach näherer Maßgabe von § 15 Abs. 3 und 4 gewählt.

(3)

Scheiden Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes vor Ablauf ihrer Amtszeit aus, muss der verbleibende geschäftsführende Vorstand die frei gewordenen Stellen unverzüglich neu besetzen. Stehen keine geeigneten Kandidaten zur Verfügung, ist die Neubesetzung aus Mitgliedern des Beirates vorzunehmen. Scheidet der gesamte geschäftsführende Vorstand vor Ablauf seiner Amtsperiode aus, sind alle Ämter neu zu besetzen. Die Amtsperiode aller Neubesetzungen erstreckt sich bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung.

(4)

Das Präsidium leitet und vertritt den Verein und führt dessen Geschäfte im Rahmen und im Sinne der Satzung und der Beschlüsse der Mitgliederversammlung. Er verfährt hierbei nach einer Geschäftsordnung, die es sich nach § 11 der Satzung selbst gibt.

(5)

Das Präsidium hat insbesondere folgende Aufgabe und Pflichten:

1.

Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlungen sowie Aufstellung der Tagesordnung,

2.

Ausführung von Beschlüssen der Mitgliederversammlung,

3.

Aufstellung des Haushaltsplanes und des Jahresabschlusses sowie Erstellung des Jahresberichtes,

4.

Beschlussfassung über den Ausschluss von Mitgliedern,

5.

Einstellung und Entlassung von haupt- und nebenberuflichen Trainern und Übungsleitern,

6.

Durchführung der in den §§ 2, 3, 4, 5, 6, und 12 der Satzung bestimmten Aufgaben,

7.

Erledigung aller übrigen Aufgaben, die sich nach den Grundsätzen einer ordnungsmäßigen Vereinsführung ergeben.

(6)

Dem erweiterten Vorstand gehören der Geschäftsführer und der Jungendleiter an. Der Jugendleiter wird nach den Bestimmungen der Jugendordnung von den Mitgliedern der Jugendabteilungen gewählt. Weitere Mitglieder können durch die Mitgliederversammlung bestimmt werden.

(7)

Der erweiterte Vorstand unterstützt das Präsidium in der Verwaltungsarbeit. Er ist neben den satzungsmäßigen Aufgaben insbesondere zuständig für besondere ihm übertragene Aufgaben. Sein vorrangiges Aufgabengebiet ist die Leitung und Überwachung des gesamten Sportbetriebes.

(8)

Der erweiterte Vorstand wirkt mit bei Entscheidungen, die für die Zukunft des Vereins von grundsätzlicher Bedeutung sein können.

(9)

Im Rahmen der ihm übertragenen Aufgaben gibt sich der erweiterte Vorstand eine Geschäftsordnung.

§ 14 | Beirat

(1)

Der Beirat besteht aus drei - fünf Mitgliedern. Die Mitglieder müssen dem Verein angehören und sollten in wirtschaftlichen Angelegenheiten erfahren sein. Sie werden in der Jahreshauptversammlung, auf Vorschlag des Präsidiums von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt.

(2)

Der Beirat wählt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden sowie dessen Stellvertreter und gibt sich eine Geschäftsordnung.

(3)

Der Beirat berät und unterstützt das Präsidium in entscheidenden und grundsätzlichen Angelegenheiten des Vereins. Er überwacht darüber hinaus die Einhaltung der satzungsmäßigen Aufgaben sowie die wirtschaftlichen Verhältnisse des Vereins. Das Präsidium ist verpflichtet, den Beirat regelmäßig über die Entwicklung des Vereins und alle wesentlichen Vorgänge zu unterrichten und ihm auf Verlangen Auskunft und Bericht zu erteilen sowie die Einsicht in die Bücher und sonstige Schriften des Vereins zu gewähren.

(4)

Der Beirat ist des Weiteren zuständig für

1.

die Genehmigung des vom Präsidium zu Beginn des Geschäftsjahres zu erstellenden Haushaltsplanes und die Überwachung seines Vollzuges,

2.

die Bewilligung von Ausgaben und Verpflichtungen, die den genehmigten Haushalt überschreiten; insbesondere die Aufnahme von Krediten, Übernahme von Bürgschaften, Garantien und ähnliche Risiken außerhalb des genehmigten Haushaltsplanes,

3.

die in Weiteren in der Satzung bestimmten Angelegenheiten.

(5)

Vor Abschluss von Dienst-, Arbeits- und Geschäftsbesorgungsverträgen im Bereich Geschäftsführung ist der Beirat zu hören.

(6)

Der Vorsitzende des Beirates und sein Stellvertreter vertreten den Verein gegenüber den Mitgliedern des Präsidiums gerichtlich und außergerichtlich, insbesondere bei Rechtsgeschäften zwischen den Verein und Mitgliedern des Präsidiums.

§ 15 | Haftung

(1)

Der Verein haftet gemäß § 31 BGB für den Schaden, den der Vorstand, ein Mitglied des Vorstandes oder ein anderer verfassungsmäßig berufener Vertreter durch eine in Ausführung der ihm zustehenden Verrichtung begangene, zum Schadenersatz verpflichtende Haftung einen Dritten zufügt.

(2)

Die Haftung ist auf das Vereinsvermögen beschränkt.

(3)

Der Verein haftet nicht für Schäden oder Sachverlust, die Mitgliedern bei der Ausübung des Sports, bei Benutzung der Anlagen, Einrichtungen oder Geräten des Vereins oder Vereinsversanstaltungen erleiden, soweit für solche Risiken im Verbandsbereich kein Versicherungsschutz besteht.

Weitere Beiträge...

  1. § 16 | Auflösung