Beitragsordnung der SG Bornim e.V. 

 

 

§ 1 Grundsatz 

 

Diese Beitragsordnung ist nicht Bestandteil der Satzung. Sie regelt die Beitragsverpflichtungen der Mitglieder sowie die Gebühren und Umlagen. Sie kann bis auf den § 3 nur vom Präsidium des Vereins geändert werden. Der § 3 kann nur von der Mitgliederversammlung des Vereins geändert werden. 

 

§ 2 Beschlüsse 

 

(1) Die Mitgliederversammlung beschließt die Höhe des Beitrags, die Aufnahmegebühr und Umlagen. Der Vorstand legt die Gebühren fest. 

(2) Die festgesetzten Beträge werden zum nächsten Fälligkeitstermin erhoben, in dem der Beschluss gefasst wurde. Durch Beschluss der Mitgliederversammlung kann auch ein anderer, insbesondere früherer, Termin festgelegt werden. 

 

§ 3 Mitgliedsbeiträge 

a) Beiträge 

 

Beitrags-klassen Mitgliedsform Beitragshöhe pro Quartal in EUR 

Regelbeitrag 

01 - Erwachsene nach Vollendung des 18. Lebensjahres 45,- 

 

ermäßigter Beitrag 

02 - Kinder und Jugendliche ab F-Junioren bis zum vollendeten 18. Lebensjahr 36,- 

03 - Schüler über 18 Jahren 36,- 

04 - Geschwisterkinder (je Kind) 27,- 

05 - G-Junioren 21,- 

06 - Azubis, Wehrpflichtige, Ersatzdienstleistende, Studenten (bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres), Arbeitslose und Hartz IV-Empfänger 21,- 

07 - Rentner, Pensionäre 21,- 

08 - passive Mitglieder 15,- 

09 - Ehrenmitglieder, Schiedsrichter ohne Beitrag 

10 - Präsidiumsmitglieder 1 ohne Beitrag 

11 - Trainer, Übungsleiter, Betreuer und dessen Kinder 2 ohne Beitrag 

 

1 je nach Beitragsklasse zur Anrechnung der Ehrenamtspauschale nach § 3 Nr.26a EStG 

2 je nach Beitragsklasse zur Anrechnung des Übungsleiterfreibetrages ggf. zzgl. der für das/die Kind/er gültige/n Beitrag/Beiträge nach § 3 Nr. 26 EStG

 

b) Aufnahmegebühren 

Aktuell werden keine Aufnahmegebühren erhoben. 

 

c) Umlagen 

Aktuell werden keine regelmäßigen Umlagen erhoben. 

 

(1) Für die Beitragshöhe ist die am Fälligkeitstag bestehende Beitragsklasse maßgebend. 

(2) Ermäßigte Beitragsformen der Beitragsklassen 03-06 müssen beantragt, die Begründung mit entsprechenden Unterlagen nachgewiesen werden. Der Vorstand entscheidet über die Einstufung im Rahmen der von der Mitgliederversammlung vorgegebenen Beträge. Es ist ein jährlicher Nachweis, für Studenten pro Semester, bis 21 Tage vor dem Beitragseinzug vorzulegen. 

(3) Änderungen der persönlichen Angaben sind schnellstmöglich mitzuteilen, insbesondere bei Inanspruchnahme der Beitragsklassen 03 - 08. 

(4) Im Mitgliedsbeitrag sind die Sportversicherungen des Landessportbundes Brandenburg e.V., die Abführungen zum Landessportbund, Stadtsportbund und Fußballlandesverband Brandenburg enthalten. 

(5) Mitgliedsbeiträge, Gebühren und Umlagen werden im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren eingezogen. Das Mitglied hat sich hierzu bei Eintritt in den Verein zu verpflichten, ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen sowie für eine ausreichende Deckung des bezogenen Kontos zu sorgen. Bis zum 01.01.2018 abgestimmte Selbstzahlungen sind dem Lastschrifteinzug gleichgestellt. 

 

Wir ziehen den Mitgliedsbeitrag unter Angabe unserer Gläubiger-ID [Anmerkung: Gläubiger-ID einfügen!] und der Mandatsreferenz (interne Vereins-Mitgliedsnummer) [Anmerkung: Falls Sie nicht die Mitgliedsnummern als Mandatsreferenz nutzen, geben Sie hier den korrekten Text ein.] quartalsweise zum 10. Tag des 1. Monats im Quartal ein. Fällt dieser nicht auf einen Bankarbeitstag, erfolgt der Einzug am unmittelbar darauf folgenden Bankarbeitstag. 

 

(6) Der Vorstand ist ermächtigt, Beiträge auf Antrag zu stunden, zu ermäßigen oder zu erlassen. Ein Rechtsanspruch auf Ratenzahlung und / oder Stundung der Beitragsschuld besteht nicht. 

(7) Erfolgt der Vereinseintritt nach dem Quartalsbeginn, erfolgt eine Berechnung von 1/3 des Beitragssatzes je vollen Monat. Der Zeitraum bis zum Ende des Eintrittsmonats gilt als Probezeit.(siehe §7 Abs. 2 der Satzung) 

 

§ 4 Zahlungsverzug 

 

(1) Das Mitglied hat für eine pünktliche Entrichtung des Beitrages, der Gebühren und Umlagen Sorge zu tragen. Mitgliedsbeiträge, Gebühren und Umlagen sind an den Verein zur Zahlung spätestens fällig zum 10. Tag des 1. Monats im Quartal und müssen bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Konto des Vereins eingegangen sein. Ist der Beitrag zu diesem Zeitpunkt bei dem Verein nicht eingegangen, befindet sich das Mitglied mit seiner Zahlungsverpflichtung in Verzug. Weist das Konto eines Mitglieds zum Zeitpunkt der Abbuchung des Beitrages / der Gebühren / der Umlage keine Deckung auf, so haftet das Mitglied dem Verein gegenüber für sämtliche dem Verein mit der Beitragseinziehung sowie eventuelle Rücklastschriften entstehende Kosten. Dies gilt auch für den Fall, dass ein bezogenes Konto erloschen ist und das Mitglied dies dem Verein nicht oder nicht rechtzeitig mitgeteilt hat. Bei Mahnungen werden Mahngebühren in Höhe von 5,- EUR pro Mahnung erhoben. 

 

§ 5 Gebühren 

 

(1) Für zusätzliche Sportangebote (Sportkurse, Rehabilitationsprogramme usw.) können gesonderte Gebühren erhoben werden, die im Einzelnen festzulegen sind. 

(2) Die Beitrags-, Gebühren und Umlagenerhebung erfolgt durch Datenverarbeitung (EDV). Die personengeschützten Daten der Mitglieder werden nach dem Bundesdatengesetz gespeichert. 

 

§ 6 Vereinskonto 

 

IBAN: DE89160500003508000752 

BIC: WELADED1PMB 

Kreditinstitut: MBS Potsdam 

 

Überweisung auf andere Konten sind nicht zulässig und werden nicht als Zahlungen anerkannt. 

 

§ 7 Vereinsaustritt 

 

(1) Der freiwillige Austritt kann nur zum Ende eines Geschäftsjahres schriftlich, mit einer Frist von zwei Wochen, beim Präsidium erklärt werden. Bei minderjährigen Mitgliedern entscheidet das Präsidium auf Antrag der Jugendleitung über Ausnahmeregelungen. 

(2) Wenn nach Zahlung des Mitgliedsbeitrages im Laufe des letzten Quartals die Mitgliedschaft beendet wird, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.