Unsere Sponsoren

Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Image 8
Image 9
Image 10
Image 11
Image 12
Image 13

Klubkasse

Kauft ein für SG Bornim !

 

Klubkasse.de Banner

Helft uns und entscheidet mit !

 

Amazon Smile

So können Sie uns erreichen:

SG Bornim e.V. 1927
Golmer Chaussee 12
14469 Potsdam (Bornim)

 

Telefon / Fax: 0331-520433
E-Mail:  verein@sg-bornim.de

 

 

 

Mannschaften

Nachwuchs siegt

Alle drei Bornimer Mannschaften erreichen Achtelfinale im Landespokal

 

Na das war doch mal ein gelungenes Wochenende für den Fußballnachwuchs der SG Bornim! Alle drei noch verbliebenden Mannschaften schafften den Einzug in das Achtelfinale im Landespokal.

 

Den Auftakt machten am Samstag die D-Junioren. Gleich auf 6 (!) Spieler musste der Tabellendritte der Landesliga Nord - es waren noch Ferien - verzichten, doch Bange machen galt natürlich nicht. Unterstützt von der D2 empfing man auch noch ausgerechnet den Tabellenführer der Staffel West - den SV Falkensee/Finkenkrug. Dieser wollte auch unbedingt spielen und die Platzherren wussten um die Schwere der Aufgabe. Nach nervösen Beginn kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel und gingen durch Jan Böttger nach einem Eckball in der 14. Minute mit 1:0 in Führung. Das gab Auftrieb und Selbstvertrauen und doppelt ärgerlich war daher der völlig unnötige 1:1 Ausgleich in der 25. Minute, als die Bornimer den Ball im Toraus wähnten und trotz Ballbesitz das Spielen einstellten und sich die Gäste das eiskalt ausnutzten. Es sprach für die Moral der Jungs, dass sie sich davon nicht entmutigen ließen und kurz vor der Pause nach einem blitzsauberen Konter über die rechte Seite durch Lennard Britz zur erneuten 2:1 Führung kamen. Nach dem Seitenwechsel versuchte Falkensee mit Macht zum Ausgleich zu kommen, doch die Potsdamer zeigten dabei immer wieder große Lücken in der Falkenseer Hintermannschaft auf. So wogte ein von der Spannung getragenes Spiel hin und her. Kapitän Jakob Albrecht krönte seine bärenstarke Leistung mit dem Treffer zum 3:1 in der 33. Minute doch Falkensee stellte in der 42. Minute wieder den 3:2 Anschluss her. Jim Ohlemann nutzte dann einen der Konter zum 4:2 (46. Minute), doch prompt fiel der erneute Anschlusstreffer zum 4:3 (52. Minute). In der Schlussphase kämpften unsere Youngster aufopferungsvoll und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit - der Jubel war natürlich groß.

 

Etwas anders war die Ausgangslage einen Tag später bei den E-Junioren. Unsere E1 als letztjähriger Kreispokalsieger empfing den FSV Bernau, immerhin Tabellenfünfter der Landesliga Ost. Im Schnitt zwar durchgängig nahezu einen Kopf kleiner als der Gegner zeigte sich doch ganz schnell die fußballerische Überlegenheit unserer Jungs. Mit schönem Passspiel wurden sich Chancen erspielt und ein Doppelschlag von Till Stuer und Max Bohnebuck brachte eine 2:0 Halbzeitführung (15./21. Minute). Das auf lange Bälle vom Bernauer Keeper auf die großen Stürmer angelegte Spiel der Gäste war dennoch nicht ungefährlich und nach dem Wechsel kassierte man auch das 2:1 (31. Minute). Doch davon ließen sich die Bornimer nicht beirren und Skipp Martin entfernte die Sorgenfalten auf der Stirn von Trainer Mathias Lenz wieder mit dem 3:1 (43. Minute). Danach fielen die Gäste vor allem mit unschönen Aktionen auf; teils mussten unsere Jungs üble Fouls einstecken und Schiedsrichter Thomas Giesch musste mehrere Karten zeigen, darunter sogar eine rote (!), was im E-Juniorenbereich sicher Seltenheitswert hat. Den Deckel drauf machte Oskar Donath, der einen Strafstoß kurz vor Schluss zum 4:1 Endstand verwandelte.

 

Ebenfalls am Sonntag mussten unsere B-Junioren im Landespokal ran und zwar auswärts beim SV Dallgow 47. Nach dem schnellen 0:1 (8. Minute) für Bornim durch Maximilian Schulz gingen die Randpotsdamer früh in Führung. Kurz vor der Pause gelang Dominik Nagora sogar das 0:2 und dieses Führung gaben die Gäste nicht mehr aus der Hand. Mit dem Schlusspfiff zogen sie damit als dritte Bornimer Nachwuchsmannschaft in das Achtelfinale ihres Wettbewerbes ein. Starke Leistung!

 

 

 

 

Zum Facebook Post mit den Bildern Hier klicken

 


Bild 1: Nicht viel auszusetzen hatte Trainer Mathias Lenz am Spiel seiner E1
Bild 2: Oskar (Nr.3) macht mit dem Strafstoß zum 4:1 alles klar für die E1
Bild 3: Unsere D1 (Archivbild Sommer 2018)